0
Your cart

Your cart is empty

Books > Social sciences > Politics & government > Political ideologies

Buy Now

Das Alte ROM - Eine Demokratische Republik? (German, Paperback) Loot Price: R181 Discovery Miles 1 810
Das Alte ROM - Eine Demokratische Republik? (German, Paperback): Alexander Reden
Das Alte ROM - Eine Demokratische Republik? (German, Paperback): Alexander Reden

Share your images

Das Alte ROM - Eine Demokratische Republik? (German, Paperback)

Alexander Reden

 (sign in to rate)
Loot Price R181 Discovery Miles 1 810

Bookmark and Share

Usually dispatched within 7 - 15 working days.

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,7, Universitat Potsdam (Institut fur Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Proseminar - Ideengeschichte und politische Theorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Um sich der romischen Republik nahern zu konnen, ist es wichtig Nachrichten und Informationen aus vielen Perioden zusammenzutragen. Die Romer hatten keine geschriebene Verfassung, sondern diese Verfassung wurde von Gesetzen begrundet. Aus heutiger Sicht ist das vergleichbar mit Grossbritannien, denn auch die Briten berufen sich auf die Magna Charta" und auf die Bill of Rights" als Verfassungsgrundlage. Ganz ahnlich wie bei den Romern spielen also im politischen Geschehen Ehre und Wurde eine sehr grosse Rolle. Antike Gesellschaften haben sich also keine Verfassung gegeben, so wie es nach modernem Verstandnis ublich ist. Ein Beispiel hierfur ist die Bundesrepublik Deutschland. Hier gab man sich die Verfassung, namentlich das Grundgesetz auch selbst. Sicherlich bedurfte es aus bekannten Grunden der Zustimmung der Alliierten, doch grundlegend wurde sie von den Vertretern des Volkes ausgehandelt. Fur die Romer leitete sich die Konstituierung einer Verfassung, nach dem griechischen Beispiel der Zusammensiedlung" (synoikismos) ab. Cicero war einer der Ersten, die die Republik (res publica) zur Sache des Volkes (populus) erklarte. Dabei bedeutete res publica" bis etwa 200 v.Chr. nichts anderes als offentliche Angelegenheit." Erst mit dem Erreichen der Hegemonialstellung im Mittelmeerraum wurde der Begriff Republik im Staatswesen aufgegriffen. Im Gegensatz hierzu stand trotzdem die private Angelegenheit (res privata) auf die der romische Staat keinen Einfluss hatte. Der Begriff des Volkes wird dann im Kapitel 3 genauer erlautert. Der Historiker Polybios beleuchtete die romische Verfassung zu Zeiten der Bedrohung durch Hannibal genauer. Es kann also auch hier nur eine Momentaufnahme beschrieben wer

General

Imprint: Grin Publishing
Country of origin: Germany
Release date: April 2010
First published: October 2013
Authors: Alexander Reden
Dimensions: 216 x 140 x 1mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 16
ISBN-13: 978-3-640-60908-6
Barcode: 9783640609086
Languages: German
Categories: Promotions
Books > Social sciences > Politics & government > Political ideologies
Books > Social sciences > Politics & government > Political ideologies > General
LSN: 3-640-60908-5

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Loyalty partners