0
Your cart

Your cart is empty

Books > Social sciences > Sociology, social studies > Social institutions

Buy Now

Die Spuren Der Zweiten Phase Der Zivilisation in Den Bereichen Der Eliterekrutierung Und Der Paarbeziehungen (German, Paperback) Loot Price: R279
Discovery Miles 2 790
Die Spuren Der Zweiten Phase Der Zivilisation in Den Bereichen Der Eliterekrutierung Und Der Paarbeziehungen (German,...
Die Spuren Der Zweiten Phase Der Zivilisation in Den Bereichen Der Eliterekrutierung Und Der Paarbeziehungen (German,...

Share your images

Die Spuren Der Zweiten Phase Der Zivilisation in Den Bereichen Der Eliterekrutierung Und Der Paarbeziehungen (German, Paperback)

Alexey Orlov

 (sign in to rate)
Loot Price R279 Discovery Miles 2 790

Bookmark and Share

Usually dispatched within 7 - 15 working days.

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Technische Universitat Darmstadt (Soziologie), Veranstaltung: Einfuhrung in die Ziviliationstheorie von Norbert Elias, Sprache: Deutsch, Abstract: In den 1960er Jahren begann in Westeuropa eine Informalisierungsphase. Eine Zeit, die man durch die Zunahme von Emanzipationsprozessen charakterisieren kann. Die entspannteren Umgangsformen sind das Erste, was in so einer Phase auffallt (vgl. Wouters 1999, S. 48ff). Die Informalisierung blieb nicht von Norbert Elias ungeachtet. Der Zivilisationstheoretiker war irritiert von seinen Beobachtungen, denn sie fugten sich schlecht in seine damals gelaufige Schemata ein. Denn nach der damaligen Fassung der Zivilisationstheorie konnte die Kontrolle der Gesten und Emotionen nur durch immer mehr Verbote und eine zunehmende Distanzierung zur korperlichen Unmittelbarkeit erreicht werden. Bei der Beobachtung der Badesitten der damaligen Zeit war er gezwungen zu schreiben: "Die Bewegung scheint so, von nahem betrachtet, eher in der umgekehrten Richtung weiterzugehen, als es hier gezeigt wurde" (Elias, 1979, S.257 zitiert nach Kaufmann 1996: 24). Der Prozess der Zivilisation konnte sich nach diesem Modell nicht mehr weiterentwickeln (vgl. Kaufmann 1996, S. 26). Elias zogerte aber lange mit der theoretischen Antwort auf die Informalisierung. Die Schwierigkeiten lagen darin, dass das Untersuchungsmaterial von Elias zu einem grossen Teil aus Anstandsbucher aus dem 15 bis einschliesslich dem 18 Jahrhundert bestand. Und immer wieder erwies sich bei den Untersuchungen die Formalisierung als dominant (vgl. ebd., S. 63). Ein Gedanke in Caxtons Book of Curtesye, wahrscheinlich Ende des 15. Jahrhunderts geschrieben, lautet: Thingis sometyme alowed ist now repreuid" (was fruher erlaubt wahr, wird jetzt missbilligt), und diesen Satz macht Elias zum Motto fur die ganze Entwicklung" (Elias, 1979 I, S.107 zitiert nach Wouters 1999, S.63). Nachdem

General

Imprint: Grin Publishing
Country of origin: United States
Release date: August 2013
First published: August 2013
Authors: Alexey Orlov
Dimensions: 210 x 148 x 2mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 24
ISBN-13: 978-3-656-48631-2
Barcode: 9783656486312
Languages: German
Categories: Promotions
Books > Social sciences > Sociology, social studies > Social institutions
Books > Social sciences > Sociology, social studies > Social institutions > General
LSN: 3-656-48631-X

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Loyalty partners