0
Your cart

Your cart is empty

Books > Law > Jurisprudence & general issues

Not currently available

Philosophische Strafrecht Begrundet Auf Die Idee Der Gerechtigkeit; Zur Kritik Der Theorien Des Strafrechts (English, German, Paperback) Loot Price: R385 Discovery Miles 3 850
Philosophische Strafrecht Begrundet Auf Die Idee Der Gerechtigkeit; Zur Kritik Der Theorien Des Strafrechts (English, German,...
Philosophische Strafrecht Begrundet Auf Die Idee Der Gerechtigkeit; Zur Kritik Der Theorien Des Strafrechts (English, German,...

Share your images

Philosophische Strafrecht Begrundet Auf Die Idee Der Gerechtigkeit; Zur Kritik Der Theorien Des Strafrechts (English, German, Paperback)

Heinrich Richter

 (sign in to rate)
Loot Price R385 Discovery Miles 3 850

Bookmark and Share

Supplier out of stock. If you add it to your wishlist we will send you an email should it become available again.

Dieses historische Buch kann zahlreiche Tippfehler und fehlende Textpassagen aufweisen. Kaufer konnen in der Regel eine kostenlose eingescannte Kopie des originalen Buches vom Verleger herunterladen (ohne Tippfehler). Ohne Indizes. Nicht dargestellt. 1829 edition. Auszug: ...oder in seiner Vernichtung. Allein damit hat die Strafe nichts gemein. Sie ist gerechte Vergeltung der Uebelthat, und darum auf das Maass der Verschuldung beschrankt. Ueberschritte sie es, so wurde sie Willkuhr, der man mit aller Gewalt der Freyheit widerstehen musste. Darum kann Anwendung der gerechten und vernunftigen Strafe nur da statt finden, wo aller Widerstand gebrochen und der Vernunft unterworfen ist. Wo dies nicht geschieht, da kann allerdings Zwang sich mit der zuerkannten Strafe als die Gewalt des Rechtes in seiner Ausubung vereinen. Nur mache man diese Zufalligkeit nicht zum Wesen der Strafe. Denn thate man dies, so mussten alle Gewaltmaassregeln, des Schuldigen habhaft zu werden, ihn festzuhalten und zur Unterwerfung unter das Recht zu bringen, als Strafe betrachtet und von dem gesetzten Maasse derselben abgezogen werden. Auch ware es dann undenkbar, dass sich jemand freywillig der Strafe unterwurfe und ohne Zwang litte, was seine Thaten werch waren. Am wenigsten darf man die Strafe als eine leidenschaftliche Rache ) betrachten, welche der an seinem Rechte gekrankte uber den Verbrecher nach Gutdunken oder gar nach Uebermacht des Rechtes uber das Unrecht verhangen konne. Allerdings beruht das Wesen aller Strafe in Rache der Vernunft und des Gesetzes gegen Unvernunft und Bosheit. Allein nichts als den Namen hat die Ver-' geltung des Gesetzes mit der Genugthuung der Leidenschaft gemein, obgleich diese selbst nur das verzerrte Antlitz der parteylosen Vernunft zeigt. Darum bricht da, wo Rache an die Stelle des Gesetzes tritt, und andre Ausgleichung vor dem Rec

General

Imprint: Rarebooksclub.com
Country of origin: United States
Release date: October 2012
First published: October 2012
Authors: Heinrich Richter
Dimensions: 246 x 189 x 5mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 90
ISBN-13: 978-1-235-01598-4
Barcode: 9781235015984
Languages: English • German
Categories: Promotions
Books > Law > Jurisprudence & general issues
Books > Law > Jurisprudence & general issues > General
LSN: 1-235-01598-X

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Loyalty partners