0
Your cart

Your cart is empty

Books

Buy Now

Friedrich Ebert - Friedrich-Ebert-Strasse, Friedrich-Ebert-Schule, Friedrich-Ebert-Anlage, Friedrich-Ebert-Stiftung, Reichsprasident-Friedrich-Ebert-Gedenkstatte, Ebert-Groener-Pakt, Friedrich-Ebert-Brucke, Friedrich Ebert Junior (German, Paperback) Loot Price: R313
Discovery Miles 3 130
Friedrich Ebert - Friedrich-Ebert-Strasse, Friedrich-Ebert-Schule, Friedrich-Ebert-Anlage, Friedrich-Ebert-Stiftung,...
Friedrich Ebert - Friedrich-Ebert-Strasse, Friedrich-Ebert-Schule, Friedrich-Ebert-Anlage, Friedrich-Ebert-Stiftung,...

Share your images

Friedrich Ebert - Friedrich-Ebert-Strasse, Friedrich-Ebert-Schule, Friedrich-Ebert-Anlage, Friedrich-Ebert-Stiftung, Reichsprasident-Friedrich-Ebert-Gedenkstatte, Ebert-Groener-Pakt, Friedrich-Ebert-Brucke, Friedrich Ebert Junior (German, Paperback)

Quelle Wikipedia; Edited by Bucher Gruppe

 (sign in to rate)
Loot Price R313 Discovery Miles 3 130

Bookmark and Share

Usually dispatched within 10 - 17 working days.

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 44. Kapitel: Friedrich-Ebert-Strasse, Friedrich-Ebert-Schule, Friedrich-Ebert-Anlage, Friedrich-Ebert-Stiftung, Reichsprasident-Friedrich-Ebert-Gedenkstatte, Ebert-Groener-Pakt, Friedrich-Ebert-Brucke, Friedrich Ebert junior, Ebertstrasse, Reichsprasidenten, U-Bahnhof Friedrich-Ebert-Platz, Friedrich-Ebert-Oberschule, Friedrich-Ebert-Gymnasium, Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn, Ebertpark, Friedrich-Ebert-Gymnasium Bonn, Friedrich-Ebert-Siedlung, Friedrich-Ebert-Halle, Menschenrechtspreis der Friedrich-Ebert-Stiftung, Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumunster. Auszug: Friedrich Ebert (* 4. Februar 1871 in Heidelberg; 28. Februar 1925 in Berlin) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war seit 1913 Vorsitzender seiner Partei und amtierte von 1919 bis zu seinem Tode als erster Reichsprasident. Nach dem Tode August Bebels wurde Ebert neben Hugo Haase zum Vorsitzenden der angesichts des drohenden Krieges zerstrittenen SPD gewahlt. Wahrend des Krieges vertrat er mit grosser Harte bis zum Schluss die Politik der Vaterlandsverteidigung" und des Burgfriedens" und versuchte, die Kriegsgegner um Haase und Karl Liebknecht aus der SPD auszugrenzen. In der Novemberrevolution 1918 ubernahmen seine Partei sowie die von ihr abgespaltene USPD die Regierungsgeschafte. Die in den Wirren nach dem Ersten Weltkrieg gewahlte Weimarer Nationalversammlung wahlte Ebert am 11. Februar 1919 zum ersten Reichsprasidenten. In der folgenden Zeit der Weimarer Republik bekampfte Ebert mit Waffengewalt alle linksradikalen Aufstande, trat ansonsten aber als ein Politiker des Ausgleichs der Interessen auf. Sein fruher Tod mit 54 Jahren und der darauffolgende Wechsel zu dem monarchisch gesinnten Paul von Hindenburg an der Staatsspitze stellen eine bedeutende Zasur in der Weimarer Republik dar. Kurz nach seinem Tod 1925 wurde die SPD-nahe und nach ihm

General

Imprint: Books LLC, Wiki Series
Country of origin: United States
Release date: October 2012
First published: October 2012
Authors: Quelle Wikipedia
Editors: Bucher Gruppe
Dimensions: 246 x 189 x 3mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 126
ISBN-13: 978-1-158-99061-0
Barcode: 9781158990610
Languages: German
Categories: Books
Promotions
LSN: 1-158-99061-8

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Loyalty partners