0
Your cart

Your cart is empty

Books > Language & Literature > Literature: history & criticism > Literary studies

Buy Now

Vom Heldenhaften Fuhrer Zum Einsamen Deserteur - Zum Wandel Der Motive Von Mannlichkeit in Der Deutschen Kriegsliteratur (German, Paperback) Loot Price: R565
Discovery Miles 5 650
You Save: R34 (6%)
Vom Heldenhaften Fuhrer Zum Einsamen Deserteur - Zum Wandel Der Motive Von Mannlichkeit in Der Deutschen Kriegsliteratur...
Vom Heldenhaften Fuhrer Zum Einsamen Deserteur - Zum Wandel Der Motive Von Mannlichkeit in Der Deutschen Kriegsliteratur...

Share your images

Vom Heldenhaften Fuhrer Zum Einsamen Deserteur - Zum Wandel Der Motive Von Mannlichkeit in Der Deutschen Kriegsliteratur (German, Paperback)

Michael Offizier

 (sign in to rate)
List price R599 Loot Price R565 Discovery Miles 5 650 You Save R34 (6%)

Bookmark and Share

Expected dispatch within 7 - 15 working days

Magisterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universitat zu Koln (Institut fur Deutsche Sprache und Literatur I), Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Untersuchte Primarliteratur: Walter Flex: Der Wanderer zwischen beiden Welten, Ernst Junger: In Stahlgewittern, Der Kampf als inneres Erlebnis, Sturm, Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues, Der Weg zuruck, Heinrich Boll: Wo warst du, Adam?, Alfred Andersch: Die Kirschen der Freiheit, Franz Fuhmann: Kameraden, Abstract: Diese motivgeschichtliche Analyse vergleicht Mannlichkeitsentwurfe in der Literatur zum Ersten und Zweiten Weltkrieg. Die Hauptthese lautet, dass zentrale literarische Motive, die Mannlichkeit in Werken zum Ersten Weltkrieg konstruieren, auch in der Literatur nach dem Zweiten Weltkrieg aufgegriffen werden. Die ausgewahlten Texte aus der Zeitperiode Erster Weltkrieg konnen entweder als Kriegs- oder als Antikriegsliteratur interpretiert werden. Die Texte aus der Zeit nach 1945 gelten durchweg als Antikriegsliteratur, da sie eine unterstutzende Position des vergangenen Angriffs- und Vernichtungskrieges nicht mehr zulassen. Welchem Wandel sind die literarischen Motive unterworfen, so dass sie auch nach diesem Bewertungswechsel wieder Eingang in die Literatur finden? Handelt es sich dabei um eine innovative Strategie der Autoren? Im ersten theoretischen Grosskapitel dieser Arbeit werden die fur die Themenstellung wichtigsten Ansatze aus der Soziologie, der Geschichtswissenschaft und Klaus Theweleits zweibandige Arbeit Mannerphantasien" in ihren Grundzugen vorgestellt. Die grundlegenden Gemeinsamkeiten dieser diversen Perspektiven auf die Konstruktion von Mannlichkeit liegen in ihrer Fokussierung auf den Gegensatz vom Mann zur Frau und die Medien" der Mannlichkeit, von der Gewalt oder Sexualitat im weiteren Verstandnis bis zur Literatur im eingeengten Sinne des Begriffs. Alle fur den empirischen Teil ausgewahlten Texte zahlen zur epischen Prosa, bie

General

Imprint: Grin Publishing
Country of origin: United States
Release date: July 2012
First published: August 2013
Authors: Michael Offizier
Dimensions: 210 x 148 x 5mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 84
ISBN-13: 978-3-656-23316-9
Barcode: 9783656233169
Languages: German
Categories: Promotions
Books > Language & Literature > Literary & linguistic reference works
Books > Language & Literature > Literary & linguistic reference works > General
Books > Language & Literature > Literature: history & criticism > Literary studies
Books > Language & Literature > Literature: history & criticism > Literary studies > General
LSN: 3-656-23316-0

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Loyalty partners