0
Your cart

Your cart is empty

Books > Social sciences > Sociology, social studies > Social institutions

Not currently available

Der Brechmittel-Einsatz Bei Drogendealern (German, Paperback) Loot Price: R254
Discovery Miles 2 540
Der Brechmittel-Einsatz Bei Drogendealern (German, Paperback): Nicole Lederle

Der Brechmittel-Einsatz Bei Drogendealern (German, Paperback)

Nicole Lederle

 (sign in to rate)
Loot Price R254 Discovery Miles 2 540

Bookmark and Share

Supplier out of stock. If you add this item to your wish list we will let you know when it becomes available.

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalitat abw. Verhalten, Note: 1,0, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf (Sozialwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Drogenkonsum und Drogenpolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 9. 12. 2001 wurde einem 19-Jahrigen mutmasslichen Drogendealer in Hamburg Brechmittel zwangseingeflosst. Der Kameruner erlitt einen Herzstillstand und starb drei Tage spater im Universitatskrankenhaus Eppendorf. Dieser Vorfall kennzeichnet den vorlaufigen Hohepunkt" einer law-and-order Politik, die mit der Wahl der im Juli 2000 gegrundeten Partei Rechtsstaatlicher Offensive in den hamburgischen Senat am 23. 09. 2001 eine neue Bedeutung erhalt. Der Einsatz von Emetika zur polizeilichen Beweissicherung bei mutmasslichen Drogendealern ist in Fachkreisen hochst umstritten. Wahrend es in einigen Bundeslandern und Stadten zur polizeilichen Praxis gehort, lehnen andere Lander den Einsatz von Brechmitteln ab. Zentrale Fragen meiner Hausarbeit sind daher: Darf die Polizei als Strafverfolgungsbehorde einem Verdachtigen Brechmittel einflossen, um Rauschgiftkugelchen als Beweis im strafrechtlichen Verfahren sicherzustellen, obwohl dieser das nicht mochte? Durfen die zutage geforderten Drogenpackchen als corpus delicti" im Strafverfahren gegen den Dealer verwendet werden, oder widerspricht dieses Vorgehen dem Verbot zwangsweiser Selbstbelastung? Ist es mit der Entnahme einer Blutprobe bei einer Alkoholkontrolle zu vergleichen, wenn staatliche Instanzen mutmassliche Rauschgifthandler zum Erbrechen moglicher Beweismittel bringen oder stellt dieser Einsatz einen Verstoss gegen die Menschenwurde und eine Verletzung des Rechts auf korperliche Unversehrtheit dar? Um diese Fragen zu beantworten, werden die Sichtweise der Polizei, die in der Praxis unmittelbar mit der Drogenproblematik konfrontiert wird, die offizielle Sichtweise der Behorden, die Meinung von Arzten und die rechtliche Grundlage des Brechmittel-Einsatzes ausfuhrl

General

Imprint: Grin Verlag
Country of origin: Germany
Release date: December 2013
First published: December 2013
Authors: Nicole Lederle
Dimensions: 210 x 148 x 4mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 72
ISBN-13: 978-3-638-63883-8
Languages: German
Categories: Books > Social sciences > Sociology, social studies
Books > Social sciences > Sociology, social studies > Social institutions
Books > Social sciences > Sociology, social studies > Social institutions > General
Promotions
LSN: 3-638-63883-9
Barcode: 9783638638838

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Partners