0
Your cart

Your cart is empty

Books

Not currently available

Antike Karische Stadt - Milet, Priene, Didyma, Aphrodisias, Herakleia Am Latmos, Stratonikeia, Nysa Am Maander, Halikarnassos, Alinda, Milas, (German, Paperback) Loot Price: R372
Discovery Miles 3 720
Antike Karische Stadt - Milet, Priene, Didyma, Aphrodisias, Herakleia Am Latmos, Stratonikeia, Nysa Am Maander, Halikarnassos,...

Antike Karische Stadt - Milet, Priene, Didyma, Aphrodisias, Herakleia Am Latmos, Stratonikeia, Nysa Am Maander, Halikarnassos, Alinda, Milas, (German, Paperback)

Quelle Wikipedia

 (sign in to rate)
Loot Price R372 Discovery Miles 3 720

Bookmark and Share

Supplier out of stock. If you add this item to your wish list we will let you know when it becomes available.

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 25. Kapitel: Milet, Priene, Didyma, Aphrodisias, Herakleia am Latmos, Stratonikeia, Nysa am Maander, Halikarnassos, Alinda, Milas, Labranda, Tralleis, Lagina, Alabanda, Iasos, Myus, Kaunos, Loryma, Kidrama, Amyzon, Bargylia, Telmissos, Eriza, Tabai, Hyllarima, Harpasa, Stadia, Attuda. Auszug: Milet (ionisch: Miletos, dorisch: Milatos, aolisch: Millatos, lateinisch: Miletus, hethitisch Millawanda), auch Palatia (Mittelalter) und Balat (Neuzeit) genannt, war eine antike Stadt an der Westkuste Kleinasiens, in der heutigen Turkei. Kleinasien und Mesopotamien in der Antike. Milet in Planquadrat Bd Milet liegt etwa 80 km sudlich der heutigen Stadt zmir, bei der Ortschaft Balat in der Provinz Ayd n. Die antike Stadt lag auf einer in die Einfahrt des Golf von Milet hineinragenden Landzunge. Der Fluss Maander (turk. Buyuk Menderes), der in diesen Golf mundet und grosse Mengen Sedimente mit sich fuhrt, sorgte fur eine zunehmende Verlandung des Golfes, an dem neben Milet auch noch andere griechische Poleis, wie Magnesia, Herakleia und Priene lagen. Seine besondere wirtschaftliche Bedeutung gewann Milet durch die vier als Hafen rund um die Landzunge nutzbaren Buchten. Einige Kilometer von Milet entfernt befand sich das von der Stadt verwaltete und uberregional bedeutende Apollon-Heiligtum von Didyma. Nach der griechischen sagenhaften Uberlieferung wurde Milet von Kretern aus Milatos unter Sarpedon gegrundet. Strabon zitiert Ephoros von Kyme, einen Historiker des 4. Jahrhunderts v. Chr.: Milet wurde zuerst von Kretern uber dem Meer gegrundet ... und von Sarpedon besiedelt, der Einwohner des kretischen Miletos herbrachte und die Stadt nach jenem Miletos benannte. Den Platz hatten zuvor die Leleger besessen. Nach einer anderen Version erfolgte die Besiedlung unter dem Kreter Milatos zwei Generationen..

General

Imprint: University-Press.Org
Country of origin: United States
Release date: September 2013
First published: September 2013
Authors: Quelle Wikipedia
Dimensions: 246 x 189 x 1mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 26
ISBN-13: 978-1-230-68329-4
Languages: German
Categories: Books
LSN: 1-230-68329-1
Barcode: 9781230683294

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Partners