0
Your cart

Your cart is empty

Books

Not currently available

Kirchengebaude in Leipzig - Thomaskirche, Kirchen in Leipzig, Marienkirche, Liste Der Kirchengebaude in Leipzig, Nikolaikirche, Bethanienkirche (German, Paperback) Loot Price: R279
Discovery Miles 2 790
Kirchengebaude in Leipzig - Thomaskirche, Kirchen in Leipzig, Marienkirche, Liste Der Kirchengebaude in Leipzig, Nikolaikirche,...

Kirchengebaude in Leipzig - Thomaskirche, Kirchen in Leipzig, Marienkirche, Liste Der Kirchengebaude in Leipzig, Nikolaikirche, Bethanienkirche (German, Paperback)

Quelle Wikipedia; Edited by Bucher Gruppe

 (sign in to rate)
Loot Price R279 Discovery Miles 2 790

Bookmark and Share

Supplier out of stock. If you add this item to your wish list we will let you know when it becomes available.

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 57. Nicht dargestellt. Kapitel: Thomaskirche, Kirchen in Leipzig, Marienkirche, Liste der Kirchengebaude in Leipzig, Nikolaikirche, Bethanienkirche, Auferstehungskirche, Peterskirche, Gedachtniskirche Schonefeld, Propsteikirche, Lukaskirche, Versohnungskirche, Hoffnungskirche, Taborkirche, Michaeliskirche, Dominikanerkloster St. Albert, Russische Gedachtniskirche, Heilandskirche, Apostelkirche, Gnadenkirche, Reformierte Kirche, Kloster St. Georg, St. Laurentius, Bonifatiuskirche, Trinitatiskirche, Lutherkirche. Auszug: Die Kirchen in Leipzig haben sich zusammen mit der Ausbreitung der Stadt entwickelt. Im heutigen Leipziger Stadtgebiet gibt es mehr als 90 Kirchenbauten, davon gehoren allein 65 zur Evangelisch-Lutherischen Landeskirche, der in Leipzig mitgliederstarksten Kirche. Die zwei grossten und bedeutendsten Kirchenbauten des Mittelalters befanden sich innerhalb der ehemaligen Stadtmauer. Diese beiden noch heute das Stadtzentrum bestimmenden Kirchen, die Nikolai- und die Thomaskirche, waren von 1539 bis 1876 auch die einzigen Pfarrkirchen der Stadt. Als 1889 mit Reudnitz und Anger-Crottendorf die ersten Orte nach Leipzig eingemeindet wurden, kamen die landlichen Ortschaften mit den alten Dorfkirchen, die sich meist in der Mitte der alten Ortslage befanden, hinzu. Viele von diesen Kirchen sind bis heute erhalten. Einige zu klein gewordene Dorfkirchen wurden nach der Entwicklung der ehemaligen Dorfer zu bevolkerungsreichen Industrievororten in der zweiten Halfte des 19. Jahrhunderts durch grossere Neubauten ersetzt. Meist entstanden Kirchen jedoch als Neugrundungen. Anmerkung: In der Aufstellung tragen die evangelisch-lutherischen Kirchen keine Konfessionsbezeichnung. Die Angaben zu abgegangenen Orgeln sind kursiv gesetzt. Nikolaikirche Standort: Nikolaikirchhof 4 b Erbauungszeit: letztes Drittel des 12. Jahrhunderts Architekten: Die Nikolaikirche ist ei.

General

Imprint: Books LLC, Wiki Series
Country of origin: United States
Release date: August 2011
First published: August 2011
Authors: Quelle Wikipedia
Editors: Bucher Gruppe
Dimensions: 246 x 189 x 3mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 58
ISBN-13: 978-1-159-09240-5
Languages: German
Categories: Books
LSN: 1-159-09240-0
Barcode: 9781159092405

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Partners