0
Your cart

Your cart is empty

Books

Buy Now

Das Paulinische Eikon-Konzept - Semantische Analysen Zur Sapientia Salomonis, Zu Philo Und Den Paulusbriefen (German, Paperback) Loot Price: R1,292
Discovery Miles 12 920
You Save: R248 (16%)
Das Paulinische Eikon-Konzept - Semantische Analysen Zur Sapientia Salomonis, Zu Philo Und Den Paulusbriefen (German,...

Das Paulinische Eikon-Konzept - Semantische Analysen Zur Sapientia Salomonis, Zu Philo Und Den Paulusbriefen (German, Paperback)

Stefanie Lorenzen

 (sign in to rate)
List price R1,540 Loot Price R1,292 Discovery Miles 12 920 | Repayment Terms: R120 pm x 12* You Save R248 (16%)

Bookmark and Share

Expected to ship within 7 - 12 working days

English summary: By analyzing the meaning of the word ?i and its semantic cognates, Stefanie Lorenzen reveals the mental concept of the likeness of man to God in the Wisdom of Solomon, the texts of Philo of Alexandria and the Pauline homologoumena. The comparison shows for the first time that Paul's concept differs from Jewish-Alexandrian ideas, since it also includes the human body. While the Jewish-Alexandrian texts draw men in the image of God as a perfect spiritual response to a spiritual mediator (e.g. logos or sophia), for Paul the body is a medium of the Christ event and thus an essential part of the likeness of man to God or Christ. German description: Methodisch beschreitet Stefanie Lorenzen mit dieser Arbeit Neuland, indem sie versucht, uber die semantische Analyse des Wortes ?i und seiner Bedeutungsverwandten das mit diesen Ausdrucken verbundene mentale Konzept zu erschliessen. Als Korpus dienen neben den Homologumena des Paulus verschiedene Texte, die vermutlich in Alexandria entstanden: die Sapientia Salomonis und die Schriften Philos von Alexandrien.Im Fokus der Untersuchung steht das mit ?i verbundene Konzept der Gottebenbildlichkeit. Die judisch-alexandrinischen Autoren zeichnen den gottebenbildlichen Menschen als vollkommene geistige Entsprechung einer geistig vorgestellten gottebenbildlichen Mittlerfigur (z.B. dem Logos oder der Sophia): Prototyp ist der vollkommene Gerechte oder Weise. Der Korper des Menschen spielt dabei keine Rolle oder wird sogar negativ bewertet. Fur Paulus hingegen ist der gottebenbildliche Mensch Ebenbild des gekreuzigten und auferstandenen Christus und damit eine somatisch verfasste Grosse: Das Soma ist das Medium, in dem Christus erkannt werden kann. Es ist also medialer Vermittler des Christusereignisses und Trager der Gott- bzw. Christusebenbildlichkeit. Diese somatische Komponente des paulinischen ?i -Konzeptes wird vor dem Hintergrund des alexandrinischen ?i -Konzeptes besonders deutlich. In der Betonung dieser Differenz liegt der inhaltlich innovatorische Aspekt der vorliegenden Arbeit.

General

Imprint: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck)
Country of origin: Germany
Release date: December 2008
First published: December 2008
Authors: Stefanie Lorenzen
Format: Paperback
Pages: 318
ISBN-13: 978-3-16-149650-9
Languages: German
Categories: Books
LSN: 3-16-149650-7
Barcode: 9783161496509

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Partners