0
Your cart

Your cart is empty

Books

Not currently available

Deutsche Geschichte; Mit Besonderer Rucksicht Auf Religion, Recht Und Staatsverfassung Volume 2 (Paperback) Loot Price: R338
Discovery Miles 3 380
Deutsche Geschichte; Mit Besonderer Rucksicht Auf Religion, Recht Und Staatsverfassung Volume 2 (Paperback): Us Government,...

Deutsche Geschichte; Mit Besonderer Rucksicht Auf Religion, Recht Und Staatsverfassung Volume 2 (Paperback)

Us Government, Georg Phillips

 (sign in to rate)
Loot Price R338 Discovery Miles 3 380

Bookmark and Share

Supplier out of stock. If you add this item to your wish list we will let you know when it becomes available.

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1834 edition. Excerpt: ... zu einer zweispaltigen Wahl. Eugenius, welcher uber seinen Gegner obsiegte, und sich sogleich cousecriren liess, sendete eine Botschaft an Kaiser Ludwig, und dieser hiess seinen Sohn Lothar nach Italien gehen, damit derselbe an seiner Stelle durch Vereinbarung mit dem Pabste das Verhaltniss in seine nothwendige Ordnung bringe), was auch geschah. Des Eugenius Nachfolger Gregor IV. (827) liess sich nicht fruher cousecriren, bis dass durch die kaiserlichen Abgeordneten seine Wahl gutgeheissen war ), ein Gleiches wurde aber nicht beobachtet im Jahre 844, als nach dem Tode Gregors Sergius II. den pabstlichen Stuhl bestieg. Bei dieser Gelegenheit schickte Lothar seinen Sohn Ludwig und seinen Oheim Drogo mit der Aufforderung nach Rom, dass fur die Zukunft kein euer Pabst anders conseerirt werden solle, als nach erfolgter kaiserlicher Zustimmung und in Gegenwart kaiserlicher Gesandten 2"). Nicht nnr wurde diess bei der Wahl Leo's IV. (847) und Vene die t's III. (855) beobachtet--wir haben wenigstens keine entgegenstehende Nachricht 1)--sondern es zeigte sich bei der Erhebung Nicolausl. (658) auf den pabstlichen Stuhl ein so grosser Einfluss Kaiser Ludwigs II., dass' es schien, als ob alle Wahlfreiheit aufhoren wurde 22). Von den spater- Pabstwahlen, welche noch in diese Zeit gehoren, ist voruamlich die des'Pabstes Stephan V. (885) zu erwahnen, welche Karls des Dicken Zorn erregte, da Stephan sich ohne seine Zustimmung hatte consecriren lassen; Karl gedachte ihn deshalb abzusehen, doch erreichte er diess nicht, indem Stephan V. sich auf die Rechtmassigkeit seiner Wahl berief 22). ui. Rechtsquellen.

General

Imprint: Rarebooksclub.com
Country of origin: United States
Release date: 2013
First published: 2013
Authors: Us Government • Georg Phillips
Dimensions: 246 x 189 x 4mm (L x W x T)
Format: Paperback - Trade
Pages: 76
ISBN-13: 978-1-234-41588-4
Categories: Books
LSN: 1-234-41588-7
Barcode: 9781234415884

Is the information for this product incomplete, wrong or inappropriate? Let us know about it.

Does this product have an incorrect or missing image? Send us a new image.

Is this product missing categories? Add more categories.

Review This Product

No reviews yet - be the first to create one!

Partners